K. Erik Franzen

Historiker und Kulturjournalist.

Geboren im Rheinland, Schule in Niedersachsen, lebt in Bayern. Studium der Neuesten Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaften in Köln. Promotion 2008 am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien in Osnabrück bei Jochen Oltmer und Klaus J. Bade. Forschungssschwerpunkt Migrationsgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Zur Zeit wissenschaftliches Sekretariat der deutschen Sektion der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission. Als freier Autor zahlreiche Beiträge vor allem für die Frankfurter Rundschau, die taz, Berliner Zeitung und Monopol.

kef